· 

Mount Usher Gardens - Gartenreise-Tipp Irland - 1/3

Anfang September letzten Jahres besuchten wir in Irland drei südlich von Dublin gelegene Gärten. Als Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen buchten wir ein B & B im Küstenort Bray, um nicht nur grüne Gartenperlen zu erforschen, sondern auch die Weite und das Rauschen des Meeres zu geniessen.

 

In drei aufeinanderfolgenden Blogs möchte ich euch in einer Bildserie diese völlig unterschiedlichen Gärten vorstellen. Jeder hat seinen eigenen Charakter und nimmt einen durch seine besondere Ausstrahlung ein. Sei er naturnah, charmant oder mondän.

 

Unsere erste Destination waren die Mount Usher Gardens in Ashford. Sie sind in einer knappen halben Stunde von Bray aus zu erreichen - von Dublin etwas weniger als eine Stunde - je nach Route.

Es handelt sich um einen wunderschön angelegten Landschaftsgarten mit einem beeindruckenden alten Baumbestand. Er wird malerisch vom Fluss Vantry durchzogen. Die Besitzer fügten im Laufe von etwas mehr als hundert Jahren ungefähr 4'500 Arten Bäume, Büsche und andere Pflanzen zu einem wundervollen Gesamtwerk zusammen. Die Gründerfamilie liess sich dabei vom bekannten irischen Gärtner William Robinson (1838 -1935) inspirieren. Mount Usher ist als eines der weltweit besten Beispiele eines "Robinsonian garden" anerkannt.

 

Für die Beschreibungen bitte auf Bilder klicken.

Es gibt noch bedeutend mehr zu sehen. Die Pflanzenfülle lässt sich kaum in Bilder fassen. Man muss es selbst gesehen haben um die Atmosphäre und die Seele des Gartens zu erfassen.

 

Es gibt übrigens im Eingangsbereich neben ein paar Geschäften ein nettes Café, wo uns ein spektakulärer Scone mit Butter, Marmelade und Clotted Cream serviert wurde. Danach rollten wir sozusagen durch den Garten ...

 

Im nächsten Blog geht es um einen charmanten Landsitz mit Landschafts-, Gemüse- und Obstbaumgarten im Süden von Bray.

© garten-inspirationen.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0