Garten des Château de Vullierens

mehr lesen 0 Kommentare

Edamame - die vegetarische Eiweissbombe

Um unseren Fleischkonsum etwas zu reduzieren, essen wir ab und zu Tofu. Es gibt einen ausgezeichneten Tofu, der aus in der Schweiz wachsendem Soja in der Schweiz hergestellt wird und erst noch Bio! Keine Urwaldabholzung für Sojaplantagen, keine langen Lieferwege: geradezu perfekt. Dieses Leguminosen-Produkt, das hinsichtlich Eiweiss und Eisen ein guter Ersatz für tierische Proteine ist, schmeckt zwar nicht jedem in unserer Familie gleich gut, doch die Nährstofftabelle überzeugt uns alle.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ernten - von Jauchzerberg bis Jammertal

 

Wir ernten schon eine ganze Weile, was wir im Frühjahr angezogen und ausgepflanzt haben. Über meine Beerenernte im Frühling habe ich bereits berichtet (siehe Blog "Beerenfreuden"). Nun ist es Zeit auch über andere Erntehöhen und -tiefen aus unserem Garten zu berichten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Beerenfreuden

 

Johannisbeeren

 

Das einzige, was wir auf unserem Pflanzblätz neben vielen Ackerbeikräutern an bestehenden Pflanzen übernahmen, war ein struppiger kleiner Johannisbeerstrauch. Er war der letzte und kümmerlichste in einer Reihe von Sträuchern, die sich vom Nachbargarten in unsere Parzelle fortsetzte. Unser Nachbar erzählte, dass die Sträucher schon standen, als er seinen Schrebergarten vor 30 Jahren übernahm!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Frühsommertreiben: Rote und blaue Kartoffeln

Im wunderbar sonnigen letzten Sommer hatten wir mit der Sorte Agria das grosse Los gezogen; sie bescherte uns eine reiche Kartoffelernte, wovon wir bis im Februar dieses Jahr assen. Die Sorte ist ein wenig mehlig und für Ofenkartoffeln, Kartoffelsalat und Rösti eine phantastische Knolle. Und ehrlich gesagt, mir schmeckten Sie auch als Gschwellti hervorragend.

 


mehr lesen 0 Kommentare