Frühlingserwachen im Botanischen Garten Bern

 

 

Unweit der Altstadt von Bern am Aareufer neben der Lorrainebrücke liegt der Botanische Garten Bern. Eine grüne Oase in der Stadt, die jetzt schon eine unglaubliche Anzahl an Frühblühern zeigt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sukkulenten-Sammlung Zürich - Ausflugtipp

Als wir am Ostermontag die Sukkulenten-Sammlung Zürich besuchten, waren wir auf stachelige, wehrhafte Schönheiten und variantenreiche wasserspeichernde Pflanzen vorbereitet. Zu unserer Überraschung wurden wir jedoch auch von einer unerwarteten Blütenfülle erwartet.

 

Diese Einrichtung ist mit ihren 4'400 Arten eine der grössten und bedeutendsten Spezialsammlungen, zu denen z.B. Kakteen, Dickblattgewächse oder Agaven gehören. Sieben Schauhäuser, 16 Frühbeetkästen und ein Steingarten mit winterharten Sukkulenten können besichtigt werden.

 

Bei so vielen wunderbaren Blütenfarben und -formen konnte ich nicht widerstehen und habe fotografiert, was das Zeug hält. Nachfolgend eine Auswahl der schönsten Bilder. Wie immer sehen die Pflanzen in echt viel schöner aus. Wenn ihr also in der Nähe seid, lasst euch die Ausstellung nicht entgehen, es lohnt sich auf jeden Fall. Der Eintritt ist übrigens gratis! :)

mehr lesen 0 Kommentare

Lenzrosen

Letztes Wochenende war ich in der Lenzrosen-Ausstellung der Gärtnerei Leonotis in Grossaffoltern. Die Vielfalt der gezeigten Blüten hat mich so begeistert, dass ich euch ein paar schöne Bilder mitgebracht habe.

 

Drei Sorten hatte ich schon - sie wachsen bei uns unter Sträuchern im Schatten. Drei weitere habe ich dazugekauft - nun muss ich sehen, wo ich die Schönheiten noch an einer geeigneten Stelle unterbringe.

 

Die Ausstellung findet noch bis am 2. März 2019 statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Frühjahrestreiben: Wintereiweisserbsen, Tomaten, Gurken

Um unseren Garten im Winter nicht vollständig brach liegen zu lassen, haben wir letztes Jahr im Oktober auf dem abgeernteten Gurkenbeet und auf einem Teil des "Kartoffelackers" Wintereiweisserbsen angesät (siehe Blog "Goldener Herbst").

"Setzen Sie sie bloss nicht zu früh", warnte die Garten-Fachfrau am Herbstgartenzeit-Markt, "sonst sind sie zu gross, wenn's gefriert und überleben weniger gut!"

Die Pflänzchen wuchsen auch wunderbar, bis es richtig kalt wurde, dann standen sie tapfer im Schnee und sahen eigentlich ganz gut aus. Als ich dann im März wieder nach ihnen schaute, war so gut wie nichts mehr zu sehen von meinem Bodenverbesserer, nur diese elenden, abgehärteten Ackerbeikräuter!

mehr lesen 0 Kommentare

Ein neuer Gast im Gartenteich - Fortsetzung

 

 Einer von vieren

 

mehr lesen 0 Kommentare

Frühlingsblüher

Letzten Herbst habe ich fleissig Blumenzwiebeln in die Erde gesteckt in der Hoffnung, dass dieser Frühling einen noch bunteren Garten zaubert. Im Hausgarten auf der Nordseite setzte ich schattentolerante, von Schnecken verschmähte, blaue Buschwindröschen (Anemone blanda Blue Shades) und auf unserem Pflanzblätz dem Lavendelweg entlang 120 Krokuszwiebeln (Crocus vernus, Grandiflora, lila-weiss gestreift).  Das Ergebnis ist eine bunte Frühlingsblütenpracht und macht viel Freude.


mehr lesen 0 Kommentare

Ein neuer Gast im Gartenteich

mehr lesen 0 Kommentare

Blühende Tessiner Gärten im Frühling

 

Unser Osterausflug hat uns in verschiedene Gärten am Lago Maggiore geführt, aus denen wir einige schöne Eindrücke mitgebracht haben.

 

Die Sonnenstube der Schweiz begeistert unter anderem durch ihre üppigen Frühlingsblüher. Kamelien, Magnolien, Rododendren und Mimosen sind wohl die bekanntesten. Doch es gibt auch unzählige andere Schönheiten, von denen ich euch hier einige vorstelle.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare