· 

Neue Schweizer Gartensendung

Angesichts der Popularität ausländischer Gartensendungen habe ich mich oft gefragt, weshalb das Schweizer Fernsehen keine eigene Gartensendung produziert. Die Briten beispielsweise sind absolute Garten-Liebhaber und so erstaunt es nicht, dass das Land über ein reiches Angebot an Gartensendungen verfügt.

Vor einigen Jahren habe ich diese Sendungen eher zufällig entdeckt. Dabei besticht vor allem die Sendung 'Gardener's World' der BBC. Diese Serie feierte im vergangen Jahr ihr fünfzigjähriges Fernsehjubiläum und begeistert nicht nur durch sachkundige Gartentipps, sondern erfreut das Auge auch durch postkartenwürdige Kameraeinstellungen. Das Sahnehäubchen ist der Moderator, Monty Don: ein Selfmade-Gartenexperte, der durch die Sendung führt.Seine sprachgewandte, selbstironische Art ist nicht nur amüsant und unterhaltend, er glänzt auch durch fundiertes und umfangreiches Wissen nicht zuletzt in der naturnahen Gartengestaltung. Monty Dons Hunde 'Nigel' (mit eigenem! Facebook-Account: @nigelgardenersworld) und die jüngere 'Nelly' sind immer mit von der Partie und haben eine breite Fangemeinde. Fehlen sie in einer Sendung, erhält die Redaktion unzählige Anfragen besorgter Zuschauerinnen und Zuschauer, die sich nach ihrem Wohlergehen erkundigen.

 

Auch Carol Klein, mit ihren farbenfrohen Outfits und ihrer wilden Frisur, zählt zu den langjährigen Co-Präsentatorinnen. Sie scheut sich nicht vor Nahaufnahmen ihrer mit Erde 'dekorierten' Fingernägel, die in fingerlosen Glitzer-Strickhandschuhen stecken. Authentisch und kompetent präsentiert sie auch einheimische, auf den ersten Blick unspektakulär wirkende Pflanzen am Wegesrand mit ansteckender Begeisterung.

 

Gartensendungsmoderatorinnen und -moderatoren sind in Grossbritannien Superstars. Sie werden auf der Strasse erkannt, was das Alltagsleben für sie nicht immer einfach macht. Neben Gartensendungen ist auch die Chelsea Flower Show in London - die Oscar-Verleihung im Garten-Bereich - auf der Insel so beliebt, dass nicht nur alle britischen Gartengurus vor Ort sind, sondern auch die englische Königin ihre Aufwartung macht. Gleich zwei BBC-Kanäle (1 und 2) berichten eine Woche lang täglich von dieser weltberühmten Gartenmesse der Superlative.

 

Im deutschsprachigen Raum (deutsches und österreichisches Fernsehen) gibt es ebenfalls diverse Gartenformate, die jedoch qualitativ leider nicht an die britischen Schwestern heranreichen.

 

Angesichts der Popularität dieser Sendungen, habe ich mich oft gefragt, wieso das Schweizer Fernsehen keine eigene Gartensendung produziert. Nun habe ich letzthin ein Werbeinserat gesehen, in dem eine neue Schweizer Garten-Serie mit dem Titel "Hinter den Hecken" angekündigt und zum ersten Mal am 25. März 2018 auf SRF1 ausgestrahlt wird. Laut Co-Sponsor 'JardinSuisse', dem Unternehmerverband der Schweizer Gärtner, porträtiert die Sendung in elf Episoden eine breite Vielfalt an Schweizer Privatgärten. Dabei soll jede Episode von einem speziellen Garten und dessen Eigentümer/in oder Bewirtschafter/in handeln. Passend zum Thema der Sendung werden Expertentipps gegeben.

 

Ich bin sehr gespannt auf die Sendung und hoffe auf eine informative und unterhaltsame Bereicherung zum Thema Gärten aus Schweizer Sicht.

© garten-inspirationen.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nicole (Sonntag, 15 April 2018 23:26)

    Liebe Karin,
    du sprichst mir aus dem Herzen... ich habe auf Deinen Eintrag hin heute die Gartensendung geschaut und war also ziemlich enttäuscht. Wahrscheinlich hat gardener's world einfach auch ein 100ert faches Budget und Moderatoren zu finden, die für ihre Leidenschaft Garten brennen zu finden und ins Schaubild passen ist auch nicht ganz einfach.
    Für mich gibt's aber eine deutsche Gartensendung, die ich sehr gerne schaue und das ist Querbeet.
    Liebe Grüsse von einer anderen Allotment/Pflanzblätzerin